Gesunder Schoko-Haferbrei

Besonders in den kälteren Tagen darf dieses Frühstück einfach nicht fehlen! Und der Geschmack von Schokolade bzw. Kakao ist einfach zu gut, um ihn nicht regelmäßig in den Alltag einzubringen, nicht wahr? 🙂

Der gesunde Schoko-Haferbrei, den ich dir heute vorstellen möchte, ist nicht sonderlich süß. Du kannst das natürlich variieren, indem du mehr Süße (z.B. eine größere Menge der Banane) hinzugibst, aber ich empfehle dir, das Rezept einfach mal so auszuprobieren. Der schokoladige Geschmack bekommt so eine ganze neue Dimension. Denn: Kakao muss nicht zwangsläufig in Verbindung mit extremer Süße stehen und deshalb als „ungesund“ verschrieen werden. Das ist der unverarbeitete Kakao vom Kakaobaum nämlich gar nicht. Ganz im Gegenteil, Kakaobohnen an sich sind wahre „Superfoods“, wie man es heutzutage nennen würde, weil sie vor Antioxidantien nur so sprühen. Diese pure Form von Kakao findet man in unserer Umgebung zwar leider nicht, aber auf unverarbeiteten Kakao ohne Zuckerzusatz umzusteigen ist schon mal ein erster Schritt. Lass dich einfach ein, auf den leicht herben und vollmundigen Geschmack des Kakaos, und du wirst sehen, eine Banane als süße Komponente reicht völlig aus! 🙂

 

Zutaten für eine Person:

img_2607

  • 90 gr. Haferflocken
  • 200 ml. Wasser
  • 200 ml Milch deiner Wahl
  • 1-2 TL entölter (Back-)Kakao
  • eine halbe sehr reife Banane

Vorschläge für die Toppings:

  • die andere Hälfte der Banane
  • Granola oder anders Müsli
  • Kokosflocken, Mandeln oder andere Nüsse
  • Gojibeeren, gepuffter Amaranth oder gepuffter Quinoa
  • frisches Obst
  • für den extra Kick an Schokolade: Kakao Nibs

 

Zubereitung:

  1. Du gibst die Haferflocken mit der Flüssigkeit (Milch und Wasser) in einen Topf und bringst das Gemisch bei hoher Temperatur zum kochen. Kocht es einmal, dann kannst du die Flamme herunterdrehen und dein Frühstück nur noch leicht köcheln lassen. Der Prozess dauert überhaupt nicht lange, Richtwert, bis die Haferflocken die Flüssigkeit schön aufgesogen haben würde ich mal bei circa +- 7 Minuten einstufen.
  2. Ist die Flüssigkeit fast vollkommen aufgesogen kannst du auch schon deine zwei Teelöffel Kakao hinzugeben und gut unterrühren bis im Idealfall keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Jetzt kannst du den Herd auch schon ausmachen.
  3. Dann schneidest du die Banane in der Hälfte durch und zermatscht die eine Hälfte mit Hilfe einer Gabel in einer kleinen Schüssel. Die zermatschte Banane verrührst du nur noch gleichmäßig in der Haferbrei-Mischung und fertig ist auch schon die Basis für dein schokoladiges Frühstück.
  4. Nun kannst du die andere Hälfte der Banane in kleine Stücke schneiden und auf dem Haferbrei platzieren. Bei Bedarf kannst du auch noch ganz andere Toppings wählen. (siehe Zutaten) Durch die große Möglichkeit an Variation wird dieses Frühstück einfach nie langweilig! Unten siehst du ein paar Varianten von denen du dich gerne inspirieren lassen kannst! Lass es dir schmecken. 🙂

 

img_2248 img_2240 img_2259

 

 

 

Unterschrift

Schreibe einen Kommentar