Herzhaft und süß zugleich

Kennst du das: Du hast jetzt seit einer Woche das gleiche Frühstück gegessen und es hängt dir schon richtig aus dem Hals  heraus, obwohl du es eigentlich so magst? Wenn du Lust hast, dann teste einfach mal das Frühstück aus, was ich dir in dem heutigen Artikel vorstelle. Das „Besondere“ daran ist nämlich, dass das Frühstück aus herzhaften und süßen Komponenten besteht und daher eine willkommene Abwechslung bietet! Gleichzeitig ist es aus ganz einfachen Zutaten zusammengestellt, die eigentlich jeder immer Zuhause haben sollte, also guten Appetit! 🙂

Bevor ich mit dem eigentlichen Rezept starte möchte ich dir noch den Tipp geben, dass, besonders, wenn du dich an deinem Standard-Frühstück satt gesehen hast, es oft hilft, wenn du dir schon beim Anrichten des Frühstücks mal besondere Mühe gibst.. dekorieren mit Obst und Gemüse macht dein Essen nicht nur gesünder, bei mir persönlich steigert das auch oft den Appetit und gibt mir das Gefühl, dass ich mir etwas besonders Feines zubereitet habe. 😉

Fangen wir zunächst mit den Zutaten an:

Zutaten für eine Person:

  • eine Scheibe dunkles Brot deiner Wahl
  • Datteltomaten
  • ein Ei
  • Gewürze oder Kräuter deiner Wahl
  • eine Scheibe Käse
  • entweder Margarine oder Öl
  • Obst deiner Wahl

DSCN1574    DSCN1576

Zubereitung:

Die Zubereitung ist ganz einfach! Falls du schon mal „strammen Max“ gemacht hast, dann wird das für dich hier ein Kinderspiel! Nehme dir also eine große Pfanne, in die sowohl ein Spiegelei, als auch deine Brotscheibe passt. Während du das Spiegelei dann nach deiner Vorliebe brätst, röstest du das Brot gut von beiden Seiten an, so dass es richtig schön kross wird. ist das Spiegelei durch, so kannst du die eine Seite des Brotes entweder mit Öl/ Butter oder Margarine bestreichen, die Käsescheibe darauf legen und zu guter Letzt das Spiegelei über den Käse legen. Dann wartest du etwas, damit der Käse anfängt etwas zu schmelzen. Dann ist deine Grundlage auch schon fertig!

DSCN1578    DSCN1580

Ich habe daraufhin, um das Ganze ein weniger saftiger und peppiger zu gestalten kleine Datteltomaten in Scheiben geschnitten und sie auf dem Brot mit ein paar gekühlten frischen Kräutern, Pfeffer und Salz angerichtet. Dazu habe ich mir meine zwei Obstsorten (Kaki und Nektarine) in kleine Spalten geschnitten und diese in einer Schüssel angerichtet. Fertig ist das bunte und mal etwas andere Frühstück!

Besonders das angeröstete Brot war in meinen Augen eine willkommene Abwechslung und hat dem Frühstück nicht nur mehr Biss, sondern ein sehr leckeres Aroma gegeben! Viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit wünsche ich dir! 😉

Unterschrift

Schreibe einen Kommentar